Schlange auf philippinischem Grundstück

Hier finden Diskussionen zur Identifizierung von Schlangen ihren Platz.

Moderator: Forenteam

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Mo Dez 14, 2020 15:28

Hallo,
auf unserem Grundstück auf den Philippinen (Insel Mindanao) sind in den letzten Wochen vermehrt Schlangen aufgetaucht, was zuvor jahrelang nicht der Fall war.
Grund ist vermutlich, dass der Eigentümer des unbebauten Nachbargrundstücks seit wenigen Monaten nicht mehr den Rasen mäht und es da ziemlich vor sich hin wuchert. Die auf unserem Grundstück lebenden Personen (einige Kinder) sind nun in voller Panik, dass es sich um gefährliche Schlangen handelt.
Den letzten "Besuch" gestern haben sie rechtzeitig entdeckt und ein Nachbar hat die Schlange getötet. Deshalb war es dieses Mal möglich, Bilder zu machen. Sorry, dass es für Schlangenliebhaber vermutlich nicht schön ist, die Bilder anzuschauen.
Kann jemand an den Bildern die Schlangenart sicher erkennen und uns aufklären, wie gefährlich die Schlange ist? Sind Katzen eine wirksame Waffe zum Vertreiben von Schlangen oder ist das nur ein Gerücht? Was könnte man sonst tun, um die Schlangen vom Grundstück fernzuhalten (ohne das Nachbargrundstück betreten zu müssen)?

Vielen Dank und hier die Bilder:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Mo Dez 14, 2020 15:30

irgendwie schaffe ich es nicht 4 Bilder anzuhängen. In der Vorschau werden sie gezeigt. aber wenn ich den Post ansehe sind die Bilder meist wieder weg...
Sorry falls ihr die Bilder nun doppelt seht

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Mo Dez 14, 2020 15:30

processed2.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Mo Dez 14, 2020 15:31

processed3.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Mo Dez 14, 2020 15:31

processed4.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 2046
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Spielverderber » Mo Dez 14, 2020 21:20

Dendrelaphis sp., für Menschen ungefährlich.

Sehr schade, wenn die Leute die Reptilien nicht ansatzweise kennen, die vor ihrer eigenen Haustüre leben. Ist in Deutschland allerdings nicht viel anders. In ländlichen Gegenden werden bis heute selbst Blindschleichen umgelegt, weil es ja todbringende Schlangen sein könnten. :roll:

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » Di Dez 15, 2020 3:58

Danke für die Info. Habe diese gleich weitergegeben :-) . Bisschen nachvollziehen kann ich die Panik aber schon wenn man kleine Kinder hat und nachts Schlangen auftauchen. Es gibt ja auch Königskobras und andere für Menschen gefährliche Schlangen in der Gegend.

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » So Jan 10, 2021 7:51

Heute ist wieder eine Schlange auf unserem philippinischen Grundstück aufgetaucht. Leider sind die Bilder etwas unklarer. Hoffe Ihr könnt sie trotzdem identifizieren. Besten Dank im voraus.
1.jpg
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Spielverderber
Mitglied
Beiträge: 2046
Registriert: Sa Okt 12, 2013 18:20

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Spielverderber » So Jan 10, 2021 12:25

Schon wieder prophylaktisch totgekloppt, weil potentiell menschenfressend und massenmordend? Oder wurde sie tatsächlich bereits tot gefunden? So oder so, die Bilder zeigen die falsche Seite der Schlange für einen Bestimmungsversuch.

Thors
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: Mo Dez 14, 2020 14:53

Re: Schlange auf philippinischem Grundstück

Beitrag von Thors » So Jan 10, 2021 16:40

Mein lieber Spielverderber. So kann nur jemand Unbeteiligtes aus über 10.000km Entfernung sprechen. Diese Schlange wurde von einem 6-jährigen Kind "totgekloppt", welches beim Verlassen des Hauses fast draufgetreten ist während die Eltern arbeiten mussten und er selbst Babysitter für noch kleinere Kinder war. Die sehr armen Menschen dort haben nun wahrlich andere Problerme im Leben als Bücher über Schlangen zu lesen. Dort heisst es schon im Vorschulalter, Verantwortung für die noch kleineren zu übernehmen. Schlangen weit entfernt von den Häusern werden ignoriert und man entfernt sich, aber wenn sich welche ans Haus oder ins Haus verirren, dann geht der Kinderschutz vor Schlangenschutz!
Leider habe ich keine anderen Photos bekommen, da die Schlange bereits "entsorgt" wurde. Durch eine Identifikation hatte ich etwas Hoffnung, die Panik der Eltern ein wenig reduzieren zu können. Trotzdem danke für Deine Antwort.

Antworten